Landgut Kugleralm in Ebersberg | Jetzt anrufen: 08092 / 20 436 | Öffnungszeiten: Donnerstag bis Montag 10.00 bis 23:00 Uhr
Alle Brautpaare sollten den schönsten Tag im Leben nur mit den Gästen verbringen, die ihnen wirklich am Herzen liegen

Hochzeit feiern – aber mit wem? Tipps für Ihre Gästeliste

Der Heiratsantrag ist gemacht und nun beginnt die Hochzeitsplanung. Spätestens bei der Auswahl der Hochzeitslocation muss man sich über die Anzahl der Hochzeitsgäste zumindest grob im Klaren sein, denn schließlich muss die Hochzeitslocation ausreichend Platz für alle bieten. Eine Gästeliste aufzustellen stellt sich für viele Brautpaare aber aus verschiedensten Gründen als schwierigste Herausforderung in der gesamten Hochzeitsplanung dar. Streitigkeiten in der Familie, das Budget oder vermeintliche Einladungsverpflichtungen machen die Entscheidungen schwer. Anbei daher ein paar Denkanstöße für alle Brautpaare, um am Ende genau mit den richtigen Gästen Hochzeit zu feiern.

Das Budget

Es gibt Brautpaare, die für Ihre Hochzeit einen Kredit aufnehmen oder sich bei Familie und Freunden Geld leihen, um mit vielen Hochzeitsgästen zusammen feiern zu können. Die Frage ist nur: Muss das wirklich sein? Macht es nicht viel mehr Sinn, ein pro Kopf Budget für die Hochzeitsgäste festzulegen ( also für Location, Essen, Papeterie etc. ) und danach die Gästeliste zu erstellen? Sollten Braut und Bräutigam wirklich mit Schulden in das gemeinsame Leben starten oder lieber eine kleinere, aber dafür entspannte und trotzdem schöne Hochzeit feiern?

Es gibt kein Muss für Einladungen

Leider fühlen sich viele Brautpaare anderen Menschen gegenüber oft zu einer Einladung verpflichtet. Sei es, weil man selbst auf deren Hochzeit eingeladen war, weil es ja doch zumindest weitläufige Verwandte sind oder weil man davon ausgeht, dass jemand ohne Einladung ein Leben lang beleidigt sein wird. Alle Brautpaare sollten sich aber dringlichst fragen, für wen sie ihre Hochzeit eigentlich feiern? Feiert man sie für Menschen, die man schon seit 10 Jahren nicht mehr gesehen hat? Für vermeintliche Freunde, die sich nur melden, wenn sie etwas brauchen? Der schönste Tag im Leben sollte ausschließlich mit den Menschen verbracht werden, die Braut und Bräutigam wirklich am Herzen liegen!

give away für die Hochzeitsgesellschaft von Braut und Bräutigam

Was ist mit Arbeitskollegen, Vereinskameraden etc.?

Wegbegleiter gibt es im Leben sehr viele aber auch hier müssen sich Braut und Bräutigam die Frage stellen, welchen Stellenwert welche Wegbegleiter haben. Ist es wirklich wichtig, Kollegen auf einer doch so intimen Feier wie einer Hochzeit dabei zu haben? Oder ist ein Polterabend nicht vielleicht ein besserer Rahmen, mit vielen Menschen, die einem nicht so nahe stehen, die bevorstehende Hochzeit zu feiern?

Streit innerhalb von Familien

Bei der Erstellung der Gästeliste werfen oft Familienstreitigkeiten große Probleme auf. In solchen Fällen gibt es 3 Möglichkeiten:

  1. An die Vernunft und den Respekt dem Brautpaar gegenüber bei betroffenen Personen appellieren und den Gästen klipp und klar sagen, dass sie sich an diesem Tage zusammennehmen oder sonst die Feier unverzüglich verlassen müssen.
  2. Die Gäste trennen. So kann ein Protagonist nur zur kirchlichen Trauung und anschließendem Sektempfang eingeladen werden, der andere aber noch, oder nur, zur anschließenden Party. Oder: Einer der Streithähne wird zum Polterabend eingeladen, der andere zur eigentlichen Hochzeit.
  3. Diese Gäste komplett von der Liste streichen, wenn das Bauchweh zu groß ist und Option 2 doch keine Option zu sein scheint.

Singles und Kinder

Natürlich hat nicht jeder einen Partner an seiner Seite und so stellt sich bei einigen Gästen die Plus 1 Frage. Wer sich vielleicht wegen des Budgets oder des Platzes bei der Gästeanzahl einschränken muss, kann aus dieser Not auch eine Tugend machen. So kann z. B. ein extra Singletisch wie eine kleine Partnerbörse sein. Und selbst wenn sich daraus keine Beziehungen ergeben, so ergeben sich garantiert nette Gespräche und ein schöner Abend.

Auch die Einladung von Kindern sollte gut überlegt werden. Heutzutage ist ein kleiner liebenswerter Hinweis auf der Einladung, dass es eine kinderfreie Hochzeit werden soll, kein Problem mehr. Im Gegenteil. Meist sind die Eltern über einen kinderfreien Tag und eine ausgelassenen Partynacht sehr beglückt.

Der Spielplatz der Kugleralm Ebersberg mit großem Sandkasten, Kletterturm und Schaukel bietet ausreichend Platz zum Toben für alle Kinder einer Hochzeitsgesellschaft

Das Wichtigste

Hochzeit feiern ist manchmal gar nicht so leicht, wie man es sich in seinen Träumen vorstellt. Aber wenn Braut und Bräutigam sich selbst treu bleiben und nicht auf vermeintliche Zwänge und Einflüsse anderer setzen, kann und wird dieser Tag garantiert der schönste im Leben der beiden werden.